Antrag Nr. 0230/2024:
Antrag der AfD-Fraktion zur barrierefreien Anbindung der Hochbahnsteige der Straßenbahn an das vorhandene Straßennetz

Informationen:

verwandte Drucksachen:

0230/2024 (Originalvorlage)

Beratungsverlauf:

Antragsteller(in):

AfD-Fraktion

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Antrag der AfD-Fraktion zur barrierefreien Anbindung der Hochbahnsteige der Straßenbahn an das vorhandene Straßennetz

Antrag



die Verwaltung wird beauftragt, dass die Straßenbahn-Hochbahnsteige im Zuge des Neubaus barrierefrei an das vorhandene Straßennetz angeschlossen werden.

Begründung



Derzeit stellen die Hochbahnsteige der Straßenbahnen mancherorts (z. B. Kurze-Kamp-Straße, Riechersstraße) eine erhebliche Barriere für Menschen mit Behinderungen, ältere Bürger und Eltern mit Kinderwagen dar. Die Stadt Hannover ist als öffentliche Einrichtung dazu verpflichtet, gemäß dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) Barrierefreiheit zu gewährleisten. Dies ist derzeit nicht vollumfänglich gegeben. Die Infrastruktur im Personennahverkehr bedarf deshalb dringend einer barrierefreien und inklusiven Gestaltung, damit alle Menschen teilhaben können. Dadurch wird außerdem die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs gesteigert, was zu einer erhöhten Nutzung führen kann und einen Beitrag zur Verkehrsentlastung leistet.