Drucksache Nr. 0189/2008:
Wegebenennung im Stadtteil Bemerode
Anregung gem. § 55c Abs. 5 NGO des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode

Informationen:

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
An den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode (zur Kenntnis)
In den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0189/2008
2
 

Wegebenennung im Stadtteil Bemerode
Anregung gem. § 55c Abs. 5 NGO des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode

Antrag,


der Anregung des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode (s. Anlage 1) wird gefolgt.

Die Wegeverbindung, welche parallel zu den Straßen Honerkamp und Hellenkamp verläuft und im Norden von der Wülferoder Straße in südliche Richtung abgeht und zum südlichen Aussichtshügel des Kronsberges im Parc Agricole führt, erhält den Namen Hugo-Knappworst-Weg.

(Kartenausschnitt s. Anlage 2)

Berücksichtigung von Gender-Aspekten:


Die Verwaltung folgt dem Wunsch des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode, einen Weg nach Herrn Hugo Knappworst zu benennen. Dieser Vorschlag entspricht nicht dem Ratsbeschluss vom 09.12.1999, welcher vorsieht, dass bei Neubenennungen nach Persönlichkeiten vorrangig Frauen vorzusehen sind. Die Verwaltung folgt der Anregung in Bezug auf die Ehrung von Herrn Hugo Knappworst mit einem Wegenamen aufgrund der Verdienste dieser Persönlichkeit.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen:
Investitionenin €bei HMK
(Deckungsring)/
Wipl-Position
Verwaltungs-
haushalt;
auchInvestitions-
folgekosten
in € p.a.bei HMK
(Deckungsring)/
Wipl-Position
EinnahmenEinnahmen
Finanzierungsanteile von DrittenBetriebseinnahmen
sonstige EinnahmenFinanzeinnahmen von Dritten
Einnahmen insgesamt0,00 € Einnahmen insgesamt0,00 € 
AusgabenAusgaben
ErwerbsaufwandPersonalausgaben2.175,00 €
Hoch-, Tiefbau bzw. SanierungSachausgaben625,00 €
EinrichtungsaufwandZuwendungen
Investitionszuschuss an DritteKalkulatorische Kosten
Ausgaben insgesamt0,00 € Ausgaben insgesamt2.800,00 € 
Finanzierungssaldo0,00 € Überschuss / Zuschuss-2.800,00 € 
Die Kosten für Straßenbenennungen sind als Durchschnittswerte zu betrachten.

Begründung des Antrages:


Der Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode hat in seiner Sitzung am 12.09.2007 einstimmig beschlossen, die Wegeverbindung, welche im Norden an der Wülferoder Straße beginnt und bis zum südlichen Aussichtshügel im Parc Agricole führt, in Hugo-Knappworst-Weg zu benennen.

Hugo Knappworst ist am 16.11.1919 in Hannover/ Bemerode geboren und am 26.06.2005 in Hannover verstorben. Hugo Knappworst studierte nach Absolvierung einer Maurerlehre Bauingenierswesen an der Staatsbauschule Holzminden und übernahm 1945 das seit 1900 als Familienbetrieb geführte Bauunternehmen Meyer & Knappworst.

Von 1964 bis zur Eingemeindung 1974 gehörte Hugo Knappworst dem Rat von Bemerode an, ab 1974 bis 1976 war er Mitglied des Rates der Landeshauptstadt Hannover. Hugo Knappworst engagierte sich zudem in verschiedenen Einrichtungen wie zum Beispiel bei der Handwerkskammer und bei der Innungskrankenkasse. Aufgrund seines Engagements wurde Knappworst mit der Ehrenplakette des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode und des Bundesverdienstkreuzes ausgezeichnet.


Hugo Knappworst sicherte durch zielstrebiges und umsichtiges Handeln viele alte Gegenstände. Dazu gehören historische Gerätschaften und Unterlagen. Die Gegenstände präsentiert Knappworst in einem kleinen aus eigener Veranlassung entstandenen Heimatmuseum.

Vom Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode werden voraussichtlich die Kosten für die Legendenschilder mit folgendem Text übernommen:

Hugo Knappworst (1919 - 2005)
Heimatforscher in Bemerode
61.2 
Hannover / 24.01.2008