Drucksache Nr. 0141/2004:
Bebauungsplan Nr. 752, 3. Änderung, Urnenfriedhof Misburg
Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss

Informationen:

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Misburg-Anderten
In den Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen
In den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
An den Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0141/2004
3
 
BITTE AUFBEWAHREN - wird nicht noch einmal versandt

Bebauungsplan Nr. 752, 3. Änderung, Urnenfriedhof Misburg
Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss

Antrag,

  1. die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 752, 3. Änderung zu beschließen,
  2. dem Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 752, 3. Änderung mit Begründung zuzustimmen,
  3. die öffentliche Auslegung des Entwurfes mit Begründung gemäß
    § 3 Abs. 2 BauGB zu beschließen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten:

Das Grundstück wird zur Zeit als provisorischer Parkplatz und Wegeverbindung genutzt. Ziel des Bebauungsplanes Nr. 752, 3. Änderung ist neben der baulichen Nutzung die Schaffung einer sicheren (befestigten und beleuchteten) Fuß- und Radwegverbindung von der Straße Am Seelberg zum Schulzentrum in der Straße Hinter der Alten Burg.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen:
Investitionenin €bei der Hsh-Stelle
(im Budget Nr.)/
Wipl-Position
Verwaltungs-
haushalt;
auchInvestitions-
folgekosten
in € p.a.bei der Hsh-Stelle
(im Budget Nr.)/
Wipl-Position
EinnahmenEinnahmen
Finanzierungsanteile von Dritten€0.00Betriebseinnahmen€0.00
sonstige Einnahmen€0.00Finanzeinnahmen von Dritten€0.00
Einnahmen insgesamt€0.00 Einnahmen insgesamt€0.00 
AusgabenAusgaben
Erwerbsaufwand€0.00Personalausgaben€0.00
Hoch-, Tiefbau bzw. Sanierung€0.00Sachausgaben€0.00
Einrichtungsaufwand€0.00Zuwendungen€0.00
Investitionszuschuss an Dritte€0.00Kalkulatorische Kosten€0.00
Ausgaben insgesamt€0.00 Ausgaben insgesamt€0.00 
Finanzierungssaldo€0.00 Überschuss / Zuschuss€0.00 
Die zu erwartenden finanziellen Auswirkungen sind in der Begründung zum
Bebauungsplan Nr. 752, 3. Änderung (Anlage 2 zu dieser Drucksache)
im Abschnitt 3 -Kosten- dargestellt.

Begründung des Antrages:

Die frühzeitige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger fand vom 9.7.2002 bis 9.8.2002 statt. Ein Bürger aus Misburg, der gleichzeitig Mitglied im Heimatbund Niedersachen e. V. -Gruppe Misburg- ist und der Heimatbund Niedersachsen e. V. -Gruppe Misburg- haben angeregt, den Gedenkstein für den Urnenfriedhof aus der Zeit der Völkerwanderung im südlichen Bereich des Bebauungsplanes zwischen der Trafostation und der Anderter Straße aufzustellen. Er würde dann dort stehen, wo der Urnenfriedhof tatsächlich war. Die Wegeverbindung und die Zufahrt zum neuen Baugrundstück könnten dann direkt nordwestlich angrenzend gebaut werden.

Stellungnahme der Verwaltung:

Die Anregungen sollen insoweit berücksichtigt werden, dass der Gedenkstein wie angeregt aufgestellt werden soll. Dies ist im Kaufvertrag zwischen der Stadt und dem Erwerber festzuschreiben. Die Fuß- und Radwegverbindung soll jedoch im nordwestlichen Bereich angelegt werden, weil nur so eine übersichtliche Verbindung zur Straße Hinter der Alten Burg hergestellt werden kann.

Die naturschutzfachliche Stellungnahme des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün ist dieser Drucksache als Anlage 3 beigefügt.

Die Beschlüsse sind erforderlich, um das Bebauungsplanverfahren weiterführen zu können.

61.2 (alt) / 61.12 (neu)
Hannover / Jan 14, 2004